Silber & Bronze beim Championscup 2020

18. Jänner 2020

Ein fantastischer Saison Start für Team Pinzgau in Vorarlberg beim diesjährigen Championscup, dem ersten Turnier dieses Jahres und auch das letzte Qualifikationsturnier für die kommende Europameisterschaft.

 

616 Nennungen aus 13 Nationen waren am Start, darunter 7 Pinzgauer. Alessandra Lederer holt Silber im Bewerb Kumite Cadets -54kg. Marina Vukovic landet auf Platz 3 in der Kategorie Kumite Juniors +59kg und Nina Schuster in der selben Kategorie auf Platz 7.


WILA Trainingslager

02.-05. Jänner 2020

Unsere beiden Nationalteam Sportlerinnen, Marina Vukovic und Alessandra Lederer haben sich gemeinsam mit dem österreichischen Nationalteam und weiteren Nationen im Olympiazentrum Dornbirn auf die neue Saison vorbereitet.

 

Bereits in zwei Wochen findet in Vorarlberg das letzte Punkte-Turnier, Championscup für die Europameisterschaft in Budapest statt! Hier werden 7 Sportler/innen von Team Pinzgau am Start sein.


Sparing Camp @Budweis

23.-24. November 2019


Burgkirchen Memorial Open

16. November 2019

Das letzte Turnier in diesem Jahr für unsere Nachwuchssportler könnte nicht besser verlaufen. Mit 19x Gold, 12x Silber und 17x Bronze wird Team Pinzgau in der Gesamtbilanz bester Verein. Auch der beste Sportler des Tages kommt aus unserem Verein, Simic Stefan mit 4x Gold im Bewerb: Kata, Kata Team, Kumite Open und Kumite U10 -32kg!

 

weitere Gold-Medaillen erreichten:

3x Mira Kirisits, 2x Alessia Petutschnig, Niklas Ronacher, 2x Sarah Kemetinger, 2x Luis Deutinger, 2x Alexandru Blaga, 2x Nina Schuster, Kaisar Noori, Jessica Gruber, Noah Weissenböck, Luca Weissenböck, Simon Jandl, Sophie Kemetinger, Anastasia Novicic, Alisa Bajramovic, Keshwear Noori


2. Bezirksmeisterschaft in Unken

10. November 2019


Marina Vukovic ist JUNIOREN-WELTMEISTERIN!

23.-27. Oktober 2019 - Marina schreibt Geschichte!

Vom 23.-27. Oktober 2019 hat in Santiago de Chile die 11te Weltmeisterschaft für Kadetten, Junioren und U21 stattgefunden. Marina Vukovic kämpfte für das österreichische Nationalteam in der Kategorie Kumite Junioren +59kg und konnte sich den Weltmeisterschafttitel sichern!

 

Trainer und Vater, Ivo Vukovic ist sprachlos: „Dieses Gefühl kann man nicht in Worte fassen. Ich bin einfach unglaublich stolz.“

 

Noch nie zuvor holte eine Österreicherin bei der Weltmeisterschaft der Kadetten/Junioren/U21 die Gold Medaille - Marina Vukovic ist die Erste und schreibt somit Geschichte!

 

Obwohl die Situation in Santiago de Chile im Moment nicht ganz einfach ist, konnte Marina eine kühlen Kopf behalten. „Der Fokus und das Ziel Weltmeisterin zu werden, waren einfach zu groß!“, so Marina Vukovic. 

1557 Starter/innen aus 96 Nationen waren in Santiago de Chile dabei. Am Freitag, 25. Oktober 2019 war dann für Marina Vukovic Kampftag. Da bestätigte sie sich unter 47 Gegnerinnen als Weltbeste!

 

Nach einem Freilos in der ersten Runde, besiegte sie Sullivan aus Australien mit 8:3. Bei der WM vor zwei Jahren in Tenerife verlor Marina gegen diese Spitzenathletin bereits in der ersten Runde knapp. Das war die Revange! In der dritten Runde besiegte sie die Karateka aus Dänemark mit 5:0 und im Kampf um den Einzug ins Halbfinale schaffte sie es, ihre slowakische Gegnerin mit 3:1 zu schlagen. Im Halbfinale gewann sie erneut mit 3:0 gegen die schottische Athletin und stand somit im Finale! 

 

Das Finale war erneut eine klare Revange vom Halbfinale der Europameisterschaft 2019, wo Marina wenige Sekunden vor Schluss einen Treffer kassierte und Dritte wurde. Kurz vor dem Kampf sagte Marina : „Die Russin wurde Europameisterin. Weltmeisterin wird sie sicher nicht!“ Im Finale kämpfte sie gegen die Russin, Golubeva Valeriia, siegte mit 2:1 und sicherte sich somit den Weltmeistertitel!

 

Marina Vukovic: „Es war unglaublich. Ich konnte es nicht mal wirklich wahrnehmen. Erst wo ich am Podest stand und die österreichische Hymne abgespielt wurde, wurde mir bewusst, was ich erreicht habe. Ich möchte mich vom Herzen bei meiner Familie, meinem Vater, meinem Verein, dem Nationalteam und all den Trainern bedanken. Ein Dankeschön geht auch an meiner Schule, die HAK Zell am See und an meine Sponsoren. Und noch was: Diese Medaille geht an dich Opa! Ich weiß, dass du stolz auf mich!


We have a WORLD CHAMPION!

25. Oktober 2019


Sensationelles Ergebnis bei den Polish Open 2019

12. Oktober 2019

Bielsko-Biala – Am Start waren 2371 Sportler/innen aus 32 Nationen und 210 Vereine, darunter die drei Spitzensportler/innen des Karate LZ Pinzgau Teams. Alle drei Sportler/innen kommen mit jeweils einer Medaille wieder nach Hause und erreichen einmal Silber und zwei Mal Bronze. 

 

Emil Sadikovic holt sich die Silber Medaille im Junioren Open Bewerb. Alessandra Lederer, Kumite Cadets -54kg, holt erneut die Bronze Medaille und sichert sich somit weitere, wichtige Punkte für die Europameisterschaft im Februar in Budapest! Marina Vukovic, Kumite Junioren +59kg, gewinnt ebenfalls den sensationellen 3. Platz und fliegt somit top vorbereitet am Samstag nach Chile zur Weltmeisterschaft.


Offene ASKÖ Bundesmeisterschaft

05. Oktober 2019

Die diesjährige ASKÖ Bundesmeisterschaft verlief sehr erfolgreich für unsere jüngsten Nachwuchssportler/innen, da der Spitzenkader zeitgleich in Rijeka und Pilsen unterwegs war. Ein super Resultat für das LZ Pinzgau mit 13x Gold, 6x Silber und 5x Bronze, den dritten Platz in der Gesamtbilanz, und das nur mit halber Mannschaft.

 

Doppel-Gold: Niklas Ronacher, Hanna Ronacher, Helene Prokesch, Jessica Gruber, Sarah Kemetinger.

Gold: Alessia Petutschnig, Mira Kirisits, Kata Team (Gruber, Kirisits & Petutschnig).

 


20th Euro Grand Prix Pilsen

05.-06. Oktober 2019

Eine sensationellen Start in die neue Saison hat Alessandra Lederer mit 2x Silber hinterlegt. In der Kategorie Kumite U16 -54kg besiegt Alessandra ihre schweizerische Gegnern mit 1:0 und setzt dann die Siegerserie gegen Polen (3:2) und Israel (2:1), fort. Im Poolfinale kommt sie durch Schiedsrichterentscheidung ins Finale und muss sich dort gegen Belgien knapp geschlagen geben. In der Kategorie U18 -53kg läuft es ebenfalls top für Alessandra. Nach drei Siegen und einer Niederlage im Finale gegen die amtierende Europameisterschaft aus der Ukraine wird sie auch hier Zweite. 

 

Überraschung des Tages war Sophie Kemetinger, die mit drei Siegen und zwei Niederlagen den stolzen 5ten Platz erreicht. Emil Sadikovic erreicht den 7ten Platz und Marina Vukovic bleibt leider ohne Platzierung.